Familie in unserer Klinik

Gerade bei der Rehabilitation von Kindern und Jugendlichen spielt die Familienorientierung eine wichtige Rolle.


Die optimale und kontinuierliche Einbindung der Begleitperson in den Rehabilitationsprozess ist ein wesentlicher Faktor für den Erfolg des Aufenthaltes.

Die Bedürfnisse sind abhängig vom Krankheitszustand, dem zu Grunde liegenden Handicap des Kindes oder Jugendlichen aber auch davon, ob ein chronischer Prozess die Ursache des Rehabilitationsaufenthaltes ist oder ein akut abgelaufenes Krankheitsgeschehen.

Diese häufig sehr herausfordernde Situation ergibt sich aus den massiven Belastungen des familiären Gefüges, Auch körperliche und psychische Überlastung der Begleitenden, welche häufig gleichzeitig die Betreuenden zu Hause sind, kommen hinzu.

Deshalb ist es uns wichtig, Begleitpersonen bzw. familiäre Angehörige von Beginn an voll in den Rehabilitationsprozess nach individueller Notwendigkeit einzubinden, denn nur durch diese Einbindung ist ein kontinuierlicher Erfolg auch nach dem Aufenthalt zu gewährleisten. Dies inkludiert auch Beratung für eventuell Notwendige Adaptierungen der häuslichen Wohnsituation.